Beratung-Genogramm-min
4-Bild-1-min.jpg
7-Skulptur-2-min
Beratung-Bild-min

Biografieberatung

In den Zeiten, in denen wir immer mehr zu den Gestaltern unserer eigenen Lebensläufen werden, benötigen wir eine biografische Gestaltungskompetenz.

Zum einen meint man damit die Fähigkeiten eines/r jeden, die eigene Biografie zu überdenken, bewältigen und entwerfend gestalten zu können.

 

Dazu zählen insbesondere folgende Aspekte, die ich als Biografieberaterin Einzel- oder in Gruppen anbiete:​

      Erinnerung an die Vergangenheit; die verstehende Auseinandersetzung mit dem vergangenen Leben (Lebensbilanz)

 

Bei einer Biografie handelt es sich um eine Lebensgeschichte, die aus Lebengeschichten besteht. Wir teilen eine Biografie auf in Geschichten und Episoden. Einzelne Geschichten ergeben ein Ganzes - unser Leben.

In der Biografiearbeit wird das Leben anhand von 7- Jahres-Perioden (Jahrsiebte) betrachtet:

Geburt bis 7. Lebensjahr: Entwicklung des Menschen von der frühen Kindheit bis zum Zahnwechsel

  7. – 14. Lebensjahr: Spätere Kindheit und frühere Jugendzeit

14. – 21. Lebensjahr: Spätere Jugendzeit und Erwachsen werden

21. – 28. Lebensjahr: Junges Erwachsenenalter

28. – 35. Lebensjahr: Erwachsenenalter

usw.

  Begleitung in der Gegenwart; das Aufgreifen gegenwärtigen Lebenschancen und die Bewältigung aktueller Krisen (Lebensbewältigung)

 

 

Ich bin, was ich werden könnte

Heute ist es wohl nicht mehr passend zu sagen: „Ich bin das, was ich geworden bin“, sondern zunehmend wird es schlüssiger zu sagen: „Ich bin auch das, was noch in meiner Entwicklung, in meinen Potenzialen liegt.“

 

Die Aufforderung eines roten Fadens kann durchaus darin bestehen, an den eigenen Einseitigkeiten und Unvollkommenheiten bewusst zu erkennen.

Ein roter Faden und damit ein wichtiger Teil der Biografie wird erst Wirklichkeit, wenn wir ihn bewusst und mutig aufgreifen; damit ist gemeint, dass ich etwas ausprobiere, was ich zunächst gar nicht so gut kann, wo ich mich auf etwas Neues einlasse.

 

 

Perspektive für die Zukunft; das  Entwerfen von Zukunftsplänen (Lebensplanung)

 

 

Eine gelingende Biografie ist nicht die Fortschreibung der Vergangenheit, sondern das Entscheidende in unserem Lebenslauf ist, dass immer etwas Neues dazukommt, dass dadurch das Gewordene immer wieder einen neuen Impuls bekommt und sich wandelt zu etwas, was man vorher noch nicht gekannt hat. Dieses Moment der Überraschung, wird zur Inspiration im Fortschreiten des Lebensweges!

 

Fünf Schritte der Biografiearbeit

 

Biografiearbeit setzt sich zusammen aus den folgenden fünf Schritten:

 

  1. Das eigene Leben leben: Ich lebe im Augenblick.
     

  2. Das eigene Leben betrachten: Ich mache mir mein augenblickliches Leben bewusst. Ich erinnere mich an meinen bisherigen Lebensweg. Ich vergegenwärtige mir meine Wünsche und Ziele für die Zukunft.
     

  3. Das eigene Leben befragen: Indem ich mein Leben wie ein Bild anschaue, entdecke ich Fragen, die sich mir neu stellen. Ich lebe mit dieser Frage, ohne gleich eine Antwort zu finden.
     

  4. Das eigene Leben erkennen: Ich studiere mein Leben, indem ich es von verschiedenen Perspektiven aus betrachte. Ich entdecke Sinnzusammenhänge, Entwicklungsnotwendigkeiten und Lernmöglichkeiten.
     

  5. Das eigene Leben verwandeln: Ich verändere mich selbst und entdecke Ziele, die ich erreichen kann und will. Ich entwickle dabei neue Fähigkeiten.

Das Vorgehen

Das erste Gespräch: Orientierung und Entscheidung

In einem ersten Gespräch in meinem Atelier stelle ich mich Ihnen als Biografieberaterin vor und erzähle, wie ich arbeite. Sie könne Fragen stellen und danach zu Hause überprüfen, ob mein Angebot Ihren Bedürfnissen entspricht.

 

Erste inhaltliche Arbeit

Im zweiten Gespräch gehe ich mit Ihnen mündlich ein Merkblatt durch. Am Flipchart erstellen wir gemeinsam ein Genogramm (Stammbaum). Wie geht es Ihnen gerade? Zum Schluss gebe ich Ihnen eine Hausaufgabe mit und wir machen einen Ausblick auf die nächste Sitzung.

 

Rück- und Ausblick

Im dritten Gespräch halten wir einen kurzen Rückblick auf die vorangegangene Sitzung und beziehen Ihre Fragen mit ein. Ich folge Ihren Gesprächsanliegen. Sie vervollständigen bei Bedarf Ihr Genogramm. Wir betrachten gemeinsam das neue Genogramm und ich stelle Ihnen Fragen dazu. Gemeinsam planen wir die nächste Sitzung.

 

Zweite inhaltliche Arbeit

Wir arbeiten mit dem Siebener - Rhythmus und beginnen mit Ihrem ersten Jahrsiebt     (0 - 7 Lebensjahr). Ich stelle Ihnen Fragen, damit innere wie äussere Bilder aus Ihrer Kindheit aufleuchten können. Danach lade ich Sie dazu ein, Ihre Befindlichkeit durch das Malen oder Gestalten mit Ton, schreiben von Kurzgedichten oder Märchen, sichtbar zu machen. Dabei geht es nicht um künstlerische Fähigkeiten, sondern um den persönlichen Ausdruck und die Distanz zu Ihnen selbst. Sie dürfen auch gerne eine eigene kreative Methode auswählen. Dann geben Sie Ihrem Werk eine Überschrift. 

 

In den kommenden Sitzungen gehen wir alle Ihre Jahrsiebte durch. Am Ende Ihres aktuellen Jahrsiebtes werden wir ihr Gesamtkunstwerk mit den Überschriften, von aussen wie ein Lebenspanorama betrachten können. Sie sprechen Ihre Wahrnehmungen, Erkenntnisse und Fragen aus und ich höre Ihnen aufmerksam zu.

Nach dieser ersten gemeinsamen Prozessarbeit  bietet die Biografiearbeit weitere Coaching und Beratungs Arbeitsmethoden an, um forschend und fragend an Ihren

individuellen gegenwärtigen Lebensthemen auf die "rote Spur" zu kommen.

Gerne stelle ich Ihnen diese Arbeits - Methoden vor.

 

Schwerpunkt -Thematiken wie z.B. der Arbeit mit dem inneren Kind, Krankheit, Sterben und der Tod, können in der Beratung mit einer grossen Achtsamkeit und Wertschätzung von mir begleitet werden.  

 

 

Honorar

Das Erstgespräch dauert rund 60 Minuten und kostet 50 Franken.

Die Folgegespräche dauern rund 90 Minuten und kosten 140 Franken.

(Nicht-/Geringverdienende nach Absprache)

 

Die Krankenkassen leisten bis auf einzelne Ausnahmen zum heutigen Zeitpunkt keine Beiträge.

 

Abmeldungen müssen spätestens 24 Stunden im Voraus eintreffen, ansonsten wird das Gespräch verrechnet.

 

Biografieberatung Gabriela Mathys

Datenschutz